Drohungen gegen Feuerwehrverbands-Chef: Staatsschutz ermittelt

22.11.2019, 14:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach zwei Drohmails gegen den Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbands, Hartmut Ziebs, hat der Staatsschutz Ermittlungen aufgenommen. Das sagte ein Sprecher der Polizei in Hagen. Zum genauen Inhalt der Drohungen wurden aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben gemacht. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtete, dass es in einer der Mails unter anderem hieß: „Du Stück Scheiße gehörst täglich ausgepeitscht und ohne Schutzausrüstung als erster Mann ins Feuer gejagt.“ Die Nachricht sei von einer Adresse einer Freiwilligen Feuerwehr in Dortmund gekommen.

Weitere Meldungen