Drohender Engpass bei Marineeinsatz befürchtet

30.07.2019, 06:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einer möglichen Beteiligung der Deutschen Marine an einer Schutzmission im Persischen Golf rechnet der Wehrbeauftragte der Deutschen Bundestags, Hans-Peter Bartels, mit Engpässen. „Von den 15 Fregatten, die die Marine eigentlich haben sollte, sind inzwischen sieben außer Dienst gestellt, und dafür ist bisher erst ein neues Schiff zugelaufen“, sagte Bartels dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Derzeit verfüge die Marine über neun Fregatten, von denen einige in der Instandsetzung und andere im Ausbildungseinsatz seien.

Weitere Meldungen
Meistgelesen