Dreister Überfall: Falsche Postboten fesseln und knebeln Senioren in ihrer Wohnung in Selm

dzÜberfall

Ein Martyrium hat ein Selmer Paar am Donnerstag erlitten. Gefesselt und geknebelt war es in der Wohnung gefangen - bis nach etwa 90 Minuten Nachbar Ashwin Raman auf das Paar aufmerksam wurde.

Selm

, 14.11.2019, 16:02 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ashwin Raman steht vor seinem Haus an der Ludgeristraße und blickt immer wieder auf das große Fenster im ersten Obergeschoss des gegenüberliegenden Mehrfamilienhauses. Hier hat er am Donnerstagmittag zuvor seine 63-jährige Nachbarin gesehen, die sich nach Aussage des Dokumentarfilmers Raman über die Brüstung gelehnt und laut um Hilfe geschrien hatte.

Jetzt lesen

Welch dramatische Szenen sich zuvor in der Wohnung abgespielt haben müssen, erläuterte später Christian Stein von der Pressestelle der Polizei Unna. Danach hatten gegen 11.30 Uhr zwei Männer mit slawischem Akzent geklingelt und sich als Mitarbeiter der Post ausgegeben.

Maskierte Täter haben die Bewohner gefesselt und geknebelt

„Die Bewohner haben ihnen die Tür geöffnet“, sagt Stein. Die beiden maskierten Täter hätten die 63-jährige Frau und 62-jährigen Mann gefesselt und geknebelt. Anschließend hätten die beiden Täter die komplette Wohnung durchwühlt.

Jetzt lesen

Ob und - wenn ja - was gestohlen wurde, konnte die Polizei vor Ort nicht sagen.

Keine Aussage machen konnte Stein auch nicht dazu machen, wie lange die Täter sich in der Wohnung aufgehalten haben und mit welchem Fahrzeug sie geflüchtet ist. Die Fahndung wurde auch dadurch erschwert, dass die Ermittlungen erst mit zeitlichem Abstand begonnen haben.

Rettungsdienst war zunächst vor Ort

Die weiteren Ermittlungen müssen auch zeigen, warum es so lange gedauert hat, bis jemand in dem Haus oder der Nachbarschaft auf die schlimme Tat aufmerksam wurde. „Der Rettungsdienst war zunächst vor Ort“, beschreibt Christian Stein die weitere Entwicklung. Eine Nachbarin habe die Knebel gelöst.

Dreister Überfall: Falsche Postboten fesseln und knebeln Senioren in ihrer Wohnung in Selm

Ein Großaufgebot von Rettungskräften eilte nach dem Unfall zur Straße "Auf der Sagkuhl". © Thomas Aschwer

Die beiden Opfer wurden dann mit Rettungswagen in das Krankenhaus Lünen gebracht. Zwischenzeitlich war ein Großaufgebot der Polizei in Selm eingetroffen, um Spuren zu sichern und Details der Tat zu rekonstruieren.

Von der dreisten Tat war auch Ashwin Raman geschockt. Seit mehr als 20 Jahre wohne er hier. „Aber so etwas habe ich noch nicht erlebt.“ Zu den Tätern konnte er keine Aussage machen. Dabei ist zu beachten, dass die Eingangstür des Hauses an der Straße „Auf der Sagkuhl“ liegt.

Nachbarn sind von der feigen Tat total geschockt

Der dreiste Überfall sprach sich in der Nachbarschaft in Windeseile um. Eine Rentner, die namentlich nicht genannt werden will, war total geschockt. „Da fällt Dir nichts mehr ein. Es ist nichts mehr normal“, so die Frau. Ihr Schlussfolgerung: „Man darf keinem Unbekannten mehr die Tür aufmachen.

  • Die Täter werden als möglicherweise Osteuropäer beschrieben. Einer sei etwa 175 cm groß, der andere etwas kleiner gewesen. Beide sollen grüne Jacken getragen haben.
  • „Weitere Angaben können zum jetzigen Zeitpunkt nicht veröffentlicht werden“, so die Polizei.
  • Zeugen, die weiter Hinweise zum Sachverhalt oder den möglichen Tätern geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Werne unter Tel. (02389) 921-3420 oder 921-0.

Andere Anwohner dachten vor allem an das Ehepaar. Sie wünschten den überfallenen Senioren gute Besserung. „Und, dass sie die schlimmen Tat verarbeiten können.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gebühren in Selm
Müll- und Abwassergebühren in Selm: Die Änderungen für 2020 auf einen Blick
Hellweger Anzeiger Aral-Tankstelle
Aral-Tankstelle in Selm schließt am Samstag - der Auftakt für große Bauarbeiten
Hellweger Anzeiger Ortsentwicklung Cappenberg
Bürgerinitiative für Cappenberg: Eine Gruppe gibt es nicht mehr, eine andere startet durch
Hellweger Anzeiger Ärzte in Selm
Volles Wartezimmer, aber kein Aufnahmestopp: So sieht es aus in der Kinderarztpraxis Selm
Meistgelesen