Drei verletzte Kinder auf Sommerrodelbahn

Zwei Zusammenstöße in zehn Minuten: Im Hochsauerlandkreis hat es weitere Sommerrodelbahn-Unfälle mit Kindern gegeben. Auf einer Rodelbahn in Bestwig fuhr ein zehn Jahre alter Junge mit seinem Schlitten einer 33-Jährigen und deren acht Jahre alter Mitfahrerin auf, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die drei verletzten sich bei dem Zusammenstoß am Mittwochnachmittag demnach leicht und kamen in ein Krankenhaus.

16.08.2019, 11:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Drei verletzte Kinder auf Sommerrodelbahn

Ein Fahrzeug des Rettungsdienstes. Foto: Nicolas Armer/Archivbild

Nur etwa zehn Minuten später meldete sich laut Polizei ein Achtjähriger bei den Ersthelfern. Ein anderes Kind sei ihm mit dem Schlitten aufgefahren, erklärte der Junge. Auch er kam in ein Krankenhaus. Die Polizei ging zunächst von Bedienfehlern als Ursachen für die Zusammenstöße aus.

Vor rund einer Woche war ein sechsjähriger Junge bei einer Kollision auf einer Sommerrodelbahn im Nachbarort Olsberg schwer verletzt worden. Die Bahn war daraufhin überprüft worden. Ein Gutachter hatte laut Polizei jedoch keine Mängel festgestellt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen