Drei Werner zählen landesweit zu den besten Nachbarn

In NRW

Sie unterstützen andere Bürger, sie kümmern sich um die Mitmenschen und helfen, wo es nötig ist. Drei Werner wurden vom Radiosender WDR4 ausgezeichnet als beste Nachbarn in NRW.

Werne

, 15.10.2018, 16:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
Drei Werner zählen landesweit zu den besten Nachbarn

Als beste Nachbarn in NRW wurden die drei Werner ausgezeichnet (v.l.): Hans-Dieter Kunze, Keziban und Ekrem Celik. © Andrea Wellerdiek

Für ihn es ganz selbstverständlich, dass er andere Menschen unterstützt. „Ich gehe mit offenen Augen durchs Leben. Man muss mal nach links und rechts schauen“, sagt Hans-Dieter Kunze. Der 77-Jährige hilft, wo er kann. Ob dass auf dem Marktplatz in Werne ist, wo er der Frau mit Rollator unter die Arme greift, oder in jüngeren Jahren bei Jugendlichen im Boxtraining beim MBR Hamm. „Ich habe irgendwie ein Helfer-Syndrom“, sagt der Rentner und lacht. Das haben auch seine Nachbarn schnell gemerkt. Deswegen haben sie Hans-Dieter Kunze, der schon seit 28 Jahren in Werne wohnt, bei einem Wettbewerb angemeldet, bei dem genau solche engagierten Menschen ausgezeichnet werden.

Hans-Dieter Kunze schaut immer nach dem Rechten

Von der Nominierung wusste der 77-Jährige selbst nichts. Morgens klingelte das Telefon. Am anderen Ende war ein Redakteur des Radiosenders WDR4. „Er hat gesagt, dass ich etwas gewonnen hätte. Das konnte ich gar nicht glauben“, sagt Kunze. Deshalb hat er auch gleich wieder aufgelegt. Vier Tage später kam noch einmal ein Anruf. Er sei vorgeschlagen worden als bester Nachbar in Nordrhein-Westfalen. Das konnte sich Hans-Dieter Kunze schon eher vorstellen. Wenn die Nachbarn von nebenan im Urlaub sind, schaut er nach dem Rechten, leert den Briefkasten und zieht die Jalousien zu. Das ist für Hans-Dieter Kunze nichts Besonderes. Er macht das gern.

Das gilt auch für Keziban und Ekrem Celik. Die Eheleute, die seit 2012 nur um die Ecke von Hans-Dieter Kunze wohnen, wurden ebenso als beste Nachbarn ausgezeichnet. Für ihre Hilfsbereitschaft und unermüdlichen Einsatz in der Nachbarschaft. Keziban und Ekrem Celik helfen den Nachbarn beim Renovieren oder auch im Garten. Eine Nachbarin unterstützen sie sogar bei der Betreuung ihrer pflegebedürftigen Eltern. „Sie kann uns jederzeit anrufen“, erzählt Keziban Celik. Auch mit den anderen Nachbarn pflegt die Familie, die sich hier heimisch fühlt, ein gutes Verhältnis, ein ganz besonderes. „Wir sind keine Nachbarn. Wir sind eine Familie“, sagt Keziban Celik, die seit 1972 in Deutschland lebt. Ihr Mann Ekrem kam acht Jahre später aus der Türkei nach und arbeitete in der Hoch- und Tiefbaubranche.

Unter knapp 5000 Bewerbern durchgesetzt

Dass die beiden sich nun als beste Nachbarn in NRW bezeichnen können, haben sie auch ihren Nachbarn zu verdanken. Sie hatten das Ehepaar – ohne dessen Wissen – beim Radiosender angemeldet. Unter insgesamt knapp 5000 Bewerbern wurden sie ausgewählt – als einzige Bürger mit ausländischen Wurzeln. Dazu mussten sie sich innerhalb einer bestimmten Zeit während einer Radiosendung zurückmelden. Das hat geklappt. Die Einladung für ein schönes Wochenende folgte wenig später.

Sie erlebten ein Wochenende in Bad Neuenahr – inklusive Hotelübernachtung und Eintritt zur Klangwelle, einer Wasser-, Feuer-, Lichter- und Musikshow. Ein tolles Geschenk für die verdienten Nachbarn. Und sie haben viel mehr als das gewonnen: Durch den von WDR4 erstmals vergebenen Preis haben sich die Werner kennengelernt, die nicht nur in unmittelbarer Nachbarschaft wohnen, sondern auch eins gemeinsam haben: eine große Hilfsbereitschaft.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fleischereien
Massensterben der Metzgereien - Wie sich die Fleischerei Thiemann aus Werne dagegen wappnet
Hellweger Anzeiger Fußgängerbrücke
Brückenabriss an Münsterstraße als Wochenend-Spektakel: „Besser als Kino.“
Hellweger Anzeiger 23. Weihnachtsmarkt in Langern
Weihnachtsmarkt in Langern: Gebackene Leckerlis für Hunde und Engel aus Kaffee-Kapseln