Draisaitl trifft zum Sieg - Oilers schlagen Pittsburgh

Mit einem Siegtor in der Verlängerung hat Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl die Edmonton Oilers bei den Pittsburgh Penguins zum Erfolg geführt.

02.11.2019, 21:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Draisaitl trifft zum Sieg - Oilers schlagen Pittsburgh

Leon Draisaitl erzielte in der Verlängerung das Siegtor. Foto: Mary Altaffer/AP/dpa

Mit seinem 13. Saisontreffer erzielte der 24-Jährige in der Verlängerung das entscheidende 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 1:0). Durch den Erfolg führen die Oilers die Pacific Division weiterhin an, Draisaitl steht mit 26 Punkten an der Spitze der Scorerliste der nordamerikanischen Profiliga NHL.

Das Duell gegen Landsmann Dominik Kahun fiel jedoch aus. Der Flügelstürmer wurde nicht in den Kader berufen, obwohl ihm in den vergangenen zwei Partien vier Scorerpunkte für Pittsburgh gelangen. Grund für seine Nichtberücksichtigung war die Rückkehr des russischen Superstars Jewgeni Malkin.

Im ersten Drittel waren die Penguins zwar das aktivere Team, allerdings fehlte ihnen die Durchschlagskraft. Effektiver war dann Colby Cave, der in der 28. Minute zum 1:0 für die Gäste traf. Pittsburgh nutzte die herausgespielten Chancen auch im zweiten Durchgang nicht. Dank Brian Dumoulins Ausgleich rettete sich Pittsburgh in die Overtime (54.), in der Draisaitl nach knapp drei Minuten den entscheidenden Treffer erzielte.

Weitere Meldungen
Meistgelesen