Dieb verfängt sich beim Beutezug im Natodraht

03.08.2018, 13:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein etwas ungeschickter Dieb ist beim Abtransport seiner Beute in Lübbecke (Kreis Minden-Lübbecke) nicht gerade weit gekommen. Der 41-Jährige blieb am Donnerstagmorgen nach dem Einbruch in das Leergutlager eines Getränkemarktes im Nato-Draht hängen und musste von den alarmierten Polizisten freigeschnitten werden. Beim erfolglosen Beutezug verletzte sich der Mann leicht, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Weitere Meldungen
Meistgelesen