Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die meisten Blitze gehen über Garmisch nieder

26.07.2018

Die bundesweit meisten Blitze sind 2017 im bayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen niedergegangen. Nach einer Auswertung des Blitz-Informationsdienstes von Siemens schlugen in der Region im Süden des Bundeslandes durchschnittlich 3,5 Blitze pro Quadratkilometer ein. Auf den weiteren Plätzen folgen die hessischen Landkreise Main-Taunus und Gießen. Insgesamt registrierte der Blitz-Informationsdienst im vergangenen Jahr rund 443 000 Blitze in Deutschland. Das waren 11 000 mehr als im Vorjahr.

Weitere Meldungen