Die höchste Halde im östlichen Ruhrgebiet

Daten und Fakten

01.10.2019, 15:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Halde Großes Holz ist die vierthöchste ihrer Art und die größte im östlichen Ruhrgebiet. Sie ist 148 Metern hoch und umfasst eine Fläche von rund 140 Hektar. Nach Angaben der Stadt Bergkamen ziehen sich etwa 40 Kilometer Wanderwege über die Halde.

Sie wurde 1962 als Bergehalde der Bergwerke Monopol und Haus Aden angelegt. Seit 2006 ist der Regionalverband Ruhr für die Halde zuständig. Für Besucher der Halde stehen zwei Parkplätze zur Verfügung: An der Südseite an der Erich-Ollenhauer-Straße und an der Westseite an der Waldstraße. Im Jahr 2009 wurde auf der Halde der Korridorpark eröffnet, eine asphaltierte Strecke, die von der Waldstraße führt und von Skulpturen gesäumt ist.

Seit 2012 steht auf dem Haldengipfel das Lichtkunstwerk „Impuls Bergkamen“ der Brüder Maik und Dirk Löbbert. Es handelt sich dabei um eine 33 Meter hohe Stele. Sie ist mit 14.400 LED-Impulsen ausgestattet, die nach Einbruch der Dunkelheit einen pulsierenden Lichteffekt erzeugen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen