Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Schildkröte ist wieder da

08.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Die Schildkröte ist wieder da

So sah die Holzschildkröte aus, bevor sie gestohlen und bemalt wurde. © Marcel Drawe

Schildkröten leben lange. Das gilt offenbar auch für die hölzerne Spiel-Schildkröte, die voriges Jahr in einer Nacht- und Nebelaktion aus der Fußgängerzone gestohlen worden war. Vor einigen Tagen tauchte sie plötzlich wieder auf. Nur einige Meter entfernt von ihrem Ursprungsstandort. Das Rätsel, wer das Holz-Spielzeug in Schildkröten-Form gestohlen hat, bleibt aber.

Das Spielgerät ist ziemlich teuer und kostet etwa 4000 Euro. Warum die Unbekannten die Schildkröte gestohlen haben, weiß man nicht, doch es gibt Vermutungen. Der Panzer der Schildkröte wurde nämlich liebevoll mit Farben bemalt. Die Mitarbeiter der Stadt haben also nicht schlecht gestaunt, als sie das Holzspielzeug plötzlich wiedergefunden haben. Wegen der Bemalung liegt die Vermutung nahe, dass die Schildkröte vielleicht von einem Erwachsenen für seine Kinder gestohlen wurde.

Genau weiß man das aber nicht. So oder so ist es nicht in Ordnung, etwas zu stehlen. Viele Kinder haben gerne mit der Schildkröte in der Fußgängerzone gespielt. Wegen des Diebstahls mussten die Kinder ein ganzes Jahr darauf verzichten. Ob und wann das Spielzeug wieder aufgestellt wird, ist noch nicht klar.