Die Schere klappert wieder auf der Schwerterheide

dzGeschäftswelt in Schwerte

Es gibt wieder ein Geschäft auf der Schwerterheide. Der Friseursalon ist wieder vermietet. Und er bietet ganz spezielle Öffnungszeiten.

Schwerterheide

, 01.11.2018, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Licht ist wieder angegangen im seit zwei Jahren leer stehenden einzigen Geschäft auf der Schwerterheide, dem traditionsreichen Friseursalon an der Ecke Ostberger Straße/Römerstraße. Unter dem Namen „Ioanna´s Haargenau“ hat ihn Ioanna Holl (48) neu eröffnet. Die Friseurmeisterin war zuvor 14 Jahre lang als mobile Friseurin unterwegs, was sich so gut mit der Erziehung ihrer beiden Kinder verbinden ließ.

„Eine Tolle Location“

Ein eigener Salon war eigentlich nie ein Thema, bis zu jenem Tag vor dem Sommerurlaub, an dem der Blick von Ioanna Holl wieder auf das freie Ladenlokal an der Ostberger Straße fiel. „13 Jahre bin ich hier vorbeigefahren“, sagt sie schwärmerisch: „Ich fand die Location immer so toll.“ Doch in diesem Moment, als sie wieder einmal zu einem Stammkunden an der Römerstraße unterwegs war, gingen ihr die Augen auf: „Das ist es.“ Im Handumdrehen war sie sich mit dem Vermieter einig. Innerhalb von acht Wochen erfolgte die Einrichtung mit tatkräftiger Hilfe ihres Ehemanns Peter Holl.

Stammkundin war der erste Gast

Als erster Gast zur Eröffnungsfeier mit Sekt und Büfett kam am Mittwochnachmittag die treueste Kundin zur Tür herein. Barbara Koch, die in der Dortmunder Innenstadt wohnt, lässt außer Ioanna Holl niemanden an ihr Haar. Schon seit deren Lehre in einem Salon an der Märkischen Straße in Dortmund ist das so.

Die Schere klappert wieder auf der Schwerterheide

Durch das ganze Berufsleben von Ioanna Holl (l.) ist ihre treueste Kunden Barbara Koch (r.) gefolgt, die am Mittwochnachmittag als erste Gratulantin in den neuen Salon „Ioanna´s Haargenau“ kam. © Foto: Reinhard Schmitz

Und blieb so, nachdem die Friseurin mit griechischem und deutschem Pass im jungen Alter von 23 Jahren dort zur Meisterin wurde. „Was richtig gut ist, dem folgt man auch“, sagte Barbara Koch. Und sprach dabei den rund 60 anderen Stammkunden aus dem Herzen, die ebenfalls die Eröffnungsfeier nicht verpassen wollten.

Keine festen Öffnungszeiten

„Ich habe ein sehr privates und herzliches Verhältnis zu meinen Kunden“, sagte Ioanna Holl. Deshalb möchte sie auch nicht zu einem „Großunternehmen“ werden, sondern sie im neuen Salon weiterhin allein bedienen.

Das Besondere: Es gibt keine festen, sondern flexible Öffnungszeiten. Nach Absprache unter Tel. (0176) 54762458 können Termine montags bis samstags zwischen 8.30 und 21 Uhr vereinbart werden: „Das hat sich vor allem für berufstätige Menschen sehr bewährt.“ Nur sonntags darf sie im Ladenlokal – im Gegensatz zu den früheren Besuchen in den Wohnungen der Kunden – nicht mehr tätig werden.

Fußpflegerin gesucht

Ab Januar ist Ioanna Holl in den 63 Quadratmeter ihres Salons trotzdem nicht mehr ganz allein. Auf selbstständiger Basis – so kündigt sie an – werde dort auch die Nageldesignerin Michaela Crespo arbeiten. Separater Platz wäre auch noch für eine Fußpflegerin, die sie dringend sucht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Karaoke

Mit Band auf der Bühne: „You are Gold“ bittet zum letzten Karaoke-Konzert des Jahres

Hellweger Anzeiger Stadtplanung

Schwerter Architekt schlägt neue Nutzung für Haverhallen und Abriss an Rohrmeisterei vor

Hellweger Anzeiger Verdreckte Innenstadt

Mit der Leiter zum Taubenfüttern in der Schwerter Fußgängerzone: Ist das Tierliebe?

Meistgelesen