Dialog mit Bürgermeister und Polizei: Wie sicher ist Alstedde?

Veranstaltung für Bürger

Der „Stadtteil-Sicherheitsdialog“ geht in die nächste Runde: Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns sowie Vertreter von Polizei und Ordnungsamt stellen sich in Alstedde den Fragen der Anwohner.

Alstedde

09.08.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dialog mit Bürgermeister und Polizei: Wie sicher ist Alstedde?

Im Vereinsheim am Sportplatz von BW Alstedde (Am Heikenberg 29) findet der nächste Stadtteil-Sicherheitsdialog statt. © Voß (A)

Wo drückt den Einwohnern von Alstedde der Schuh in puncto Sicherheit und Ordnung? Das möchten Stadtverwaltung und Polizei herausfinden und gleichzeitig so manche Sorge nehmen.

Der „Stadtteil-Sicherheitsdialog“ findet deshalb am Dienstag, 13. August, von 17 bis 19 Uhr im Vereinsheim von Blau-Weiß Alstedde, Am Heikenberg 29, statt.

Dialog seit 2017

Die Veranstaltung ist eine Fortsetzung der Dialogreihe zum Thema Sicherheit, die es seit Sommer 2017 gibt. „Gemeinsam mit den Bürgern einzelner Stadtteile möchte Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns ermitteln, wo sich eventuelle Orte der Unsicherheit innerhalb Lünens befinden“, so die Verwaltung.

Steffenhagen moderiert

Ziel sei eine Bestandsaufnahme, auf deren Basis die jeweils verantwortlichen Akteure nach Gegenmaßnahmen und Lösungen suchen können.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt erneut Klaus Steffenhagen, ehemaliger Polizeipräsident in Hagen und Köln.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Thomas-Cook-Insolvenz

Der Reiseveranstalter Thomas Cook ist pleite - was Urlauber aus Lünen jetzt wissen müssen

Hellweger Anzeiger 30. Lüner Kinofest

Regisseurin Caroline Link: „Die Tour untertage hat mich nachhaltig beeindruckt“

Meistgelesen