Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Deutschlands schönstes Schlagloch“ soll Ausnahme bleiben

„Deutschlands schönstes Schlagloch“ in Mönchengladbach wird in der Stadt wohl ein Unikat bleiben. „Grundsätzlich müssen wir natürlich für die Verkehrssicherheit in Mönchengladbach sorgen. Deshalb können wir schon jetzt ankündigen, dass das aktuelle Verfahren eine einmalige Ausnahme bleiben muss“, teilte eine Sprecherin der Straßenbetriebe der Deutschen Presse-Agentur mit.

22.07.2018
„Deutschlands schönstes Schlagloch“ soll Ausnahme bleiben

Ein Schlagloch auf der Sittardstrasse in Mönchengladbach ist kunstvoll gestaltet. Foto: Jana Bauch

Eine Künstlerin hatte ein Schlagloch in einer Parklücke der Stadt in eine idyllische Miniatur-Teichlandschaft verwandelt. Eine winzige Goldfisch-Figur sitzt in der Mitte, umgeben von Pflanzen und schillernden Farben. Auf Instagram machten Fotos davon Furore, deutschlandweit wurde berichtet. Der Mini-Teich soll nun auch nach Willen der Straßenbetriebe gerettet werden - etwa mit einer durchsichtigen Epoxidharz-Füllung. Damit wäre es zwar noch zu sehen, zugleich aber auch verkehrssicher. Die Vorbereitungen dafür laufen.

Klar ist aus Sicht der Straßenbetriebe aber auch, dass man nicht alle Löcher mit einem solchen Harz auffüllen könne. „Deshalb müssen sich alle Künstler, die auf die Idee kommen, darauf einstellen, dass es temporäre Kunstwerke werden, die zeitnah und ganz normal verfüllt werden.“

Weitere Meldungen