Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach dem Ärger um in einer Mülltonne gefundene Briefe hat die Deutsche Post nun Konsequenzen gezogen. Der veranwortliche Bote sei bereits ermittelt, hieß es am Freitagvormittag.

Werne

, 03.08.2018

Insgesamt 21 Briefe für Anwohner der Straßen Thünen, Holtkamp, Abdinghof und St. Johannes waren am Donnerstag, 2. August, nicht in den dafür vorgesehenen Briefkästen gelandet – sondern in einer Mülltonne im Garten von Anwohner Mathias Tengowski. Der zuständige Postbote hatte sie dort kurzerhand entsorgt, nachdem er sie zuvor laut Zeugenaussagen aus einem Postablagekasten genommen hatte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden