Deutsche Industrie macht Patente zu Geld und Jobs

Deutschland ist bei der Nutzung von Patentrechten in der Industrie europaweit führend. Das geht aus einem gemeinsamen Bericht des Europäischen Patentamts und des EU-Amts für geistiges Eigentum hervor, der am Dienstag in München veröffentlicht wurde.

24.09.2019, 05:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deutsche Industrie macht Patente zu Geld und Jobs

Das Europäische Patentamt (Luftaufnahme). Foto: Peter Kneffel/Archivbild

Ein Drittel der Beschäftigten in Deutschland arbeite in Wirtschaftszweigen mit starker Nutzung der Patentrechte und erwirtschafte die Hälfte des deutschen Bruttoinlandsprodukts. Das liege deutlich über dem europäischen Mittelwert.

Auch in absoluten Zahlen gehört Deutschland bei Patenten zur Spitze. „Nur die USA stellten beim EPA mehr Patentanträge.“ Zu den größten deutschen Patentanmeldern zählen Siemens, Robert Bosch, BASF, Continental und Bayer. „Schutzrechtsintensive Industrien erweisen sich in Deutschland als Job-Motor. Dabei schafft die Automobilbranche die meisten Arbeitsplätze“, teilten Patentamt und EU-Behörde mit.

Weitere Meldungen
Meistgelesen