Deutsche Basketballer scheitern in WM-Vorrunde

03.09.2019, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die deutschen Basketballer haben sich bei der WM in China kräftig blamiert und sind bereits in der Vorrunde gescheitert. Das Team um NBA-Profi Dennis Schröder verlor auch die zweite Gruppenpartie gegen den Außenseiter Dominikanische Republik mit 68:70 und verpasste damit die direkte Qualifikation für Olympia 2020 in Tokio. Mit einem 103:64-Sieg über Jordanien besiegelte Deutschland-Bezwinger Frankreich das endgültige Aus für die WM-Hoffnungen der Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl.

Weitere Meldungen
Meistgelesen