Deutsche Bahn steckt Milliarden in neue Züge

16.12.2019, 04:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Deutsche Bahn investiert nach eigenen Berechnungen bis 2026 rund zwölf Milliarden Euro in neue Züge. Der größte Posten sind die neuen ICE4-Züge, deren Flotte von 39 auf 137 wachsen soll. Hinzu kommen Doppelstock-Intercitys, Eurocitys, Regionalzüge und S-Bahnen, teilte der Vorstand mit. Mit den neuen Zügen sollen die Fahrgastzahlen deutlich steigen. Zwischen den großen Städten will die Bahn Fernzüge im 30-Minuten-Takt fahren lassen. Am Ende bedeute das, dass man den Fernverkehr ausbauen wolle zu einer metropolenverbindenden S-Bahn, heißt es.

Weitere Meldungen
Meistgelesen