Deshalb wird die Alstedder Straße am Donnerstag, 19. September, gesperrt

Sperrung

Sicher über den Südfeldbach: Das ist das Ziel. Dafür müssen Autofahrer und Radfahrer, die zwischen Lünen und Bork unterwegs sind, am Donnerstag, 19. September, einen Umweg in Kauf nehmen.

Bork

von Simon Rusche

, 18.09.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deshalb wird die Alstedder Straße am Donnerstag, 19. September, gesperrt

Wegen dieser Brücke wird die Alstedder Straße am Donnerstag voll gesperrt. © Simon Rusche

Ob die Rheinbrücke der A 1 bei Leverkusen, die Ruhrtalbrücke auf der Autobahn 52 bei Mülheim an der Ruhr oder die Lippebrücke in Ahsen: Die Brücken im Land erweisen sich derzeit als Problemfälle. Das gilt auch für die Brücke über dem Südfeldbach, einem kleinen Nebenfluss der Lippe in Bork.

Am Donnerstag, 19. September, wird die Alstedder Straße für einen Tag voll gesperrt, wie der Kreis Unna mitteilt. Ein Kran benötige den Platz auf der Straße, um eine neue Stahlbrücke für Radfahrer einzuheben. Sie soll die alte, marode Holzbrücke ersetzen und Radfahrer auch künftig sicher über den Südfeldbach bringen.

Umleitungen werden ausgeschildert

Die Alstedder Straße (K19) mit dem parallel verlaufenden Radweg trifft auf Selmer Stadtgebiet kurz vor der Stadtgrenze zu Lünen auf den Südfeldbach. Dort wird die Straße zwischen der Einmündung Sprengerknapp auf Stadtgebiet Lünen und der L809 Waltroper Straße auf dem Stadtgebiet Selm voll gesperrt.

Umleitungen über die B236 Borker Straße, Lünener Straße, L809 Südwall und Waltroper Straße werden ausgeschildert. Verkehrsteilnehmer aus Lünen kommend können den Stadtteil Alstedde weiterhin erreichen. Die neue Brücke kostet nach Angaben des Kreises rund 54.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Brauereiknapp

Brauereiknapp: Obwohl noch keine Fahrbahnsanierung läuft, ist die Straße schon gesperrt

Hellweger Anzeiger Parkinson-Kreis

Parkinson: So hat es ein Ehepaar geschafft, mit der unheilbaren Krankheit zu leben

Meistgelesen