Deshalb heulten am Donnerstagnachmittag die Sirenen in Selm

Feuerwehr

Donnerstagnachmittag haben die Sirenen in Selm aufgeheult. Der Grund: Die Feuerwehr rief die freiwilligen Wehrleute zum Einsatz. Im Steinkamp hatte ein Rauchmelder angeschlagen.

Selm

, 27.12.2018, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deshalb heulten am Donnerstagnachmittag die Sirenen in Selm

An der Straße Steinkamp in Selm war am Donnerstagnachmittag die Feuerwehr im Einsatz. © Jürgen Weitzel

Als die Wehrleute vor Ort eintrafen, stellte sich aber schnell heraus, dass es sich dabei um einen Fehlalarm handelte. In einem Haus an der Straße Steinkamp in Selm hatte ein Rauchmelder angeschlagen.

Zwei Löschzüge im Einsatz

„Vor Ort konnten wir aber weder Rauch noch Feuer feststellen“, so Thomas Isermann von der Selmer Feuerwehr. Kurz nach Start des Einsatzes konnte er so schon wieder den Abzug melden.

Die Löschzüge aus Selm und aus Bork waren im Einsatz.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Brüning-Brand
Großbrand in Selm: Polizei hat Ursache gefunden für Feuer in der Landfleischerei Brüning
Hellweger Anzeiger Feuerwehr Selm
Benzingeruch aus der Kanalisation in Beifang: Wie gefährlich war der Gestank in Selm?
Hellweger Anzeiger Landfleischerei
Nach dem Großbrand in Selm: Landfleischerei Brüning ist mit ihrem Stand auf dem Wochenmarkt