Der Weihnachtsmarkt am Wuckenhof für den guten Zweck soll noch größer werden

dz36. Weihnachtsmarkt

Noch größer wird der Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ in diesem Jahr. Neben dem Budendorf wird es auch in der Musikschule und im Wuckenhof weihnachtlich zugehen.

Schwerte

, 18.11.2018, 14:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nicht nur mehr Stände, sondern erstmals auch einen großen überdachten Veranstaltungs- und Aufwärmbereich bietet der 36. Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ am ersten Adventswochenende, 1. und 2. Dezember. Direkt neben dem Budendorf auf dem Wuckenhof öffnet erstmals auch die städtische Musikschule unter ihrem Leiter Marco Dafov ihre Türen. Neben Bücherflohmarkt, weihnachtlichen Klängen und Lesungen mit Ellen Weißgerber wird dort die Schwerter Puppenbühne mit ihrem Stück „Kasperle und die Schatzkiste“ zu erleben sein.

Winter-Kinder-Weihnachtswelt

„Und wir haben in der Musikschule erstmals eine barrierefreie Toilette“, berichtet Weihnachtsmarkt-Organisator Dieter Brinkmann. Auf der anderen Seite des Festplatzes können nach dem Auszug des Kunstvereins zudem Räume des historischen Wuckenhofs genutzt werden. Andrea Reinecke lädt dort in die „Winter-Kinder-Weihnachtswelt“ zum Ausruhen und Entspannen ein. Daneben werden Gutscheine für die Schwerter Kleinkunstwochen verkauft und das Semesterprogramm der Volkshochschule beworben. In einem dritten Nachbarhaus, dem Kinderhort, lockt wieder das Nostalgie-café.

Vorfreude auf Eierpunsch

Draußen auf dem Platz ist die Zahl der Stände von 40 auf 45 gewachsen, wie Brinkmann berichtet. Das gewohnte Angebot an Leckereien wie Steaks, Pilze, Grünkohl, Waffeln und Bratwurst wird diesmal durch Spezialitäten aus der orientalischen Küche sowie Hot Dogs erweitert. Brötchen mit Leberkäse servieren die Rotarier, die in Sachen Eierpunsch von Jan Holtmann abgelöst werden. „Er wird den Punsch aus frischen Eiern zubereiten“, kündigt Brinkmann an. Der Erlös werde für die Stadtbücherei gespendet.

Wie immer wollen die Standbetreiber aus ihren Erlösen nach eigener Wahl die unterschiedlichsten Projekte unterstützen. „Im Vorjahr wurden knapp 40.000 Euro gespendet“, sagt Brinkmann. Insgesamt seien in all den Jahren knapp 800.000 Euro zusammengekommen. Ein großes Ziel kommt in Sicht: „In fünf Jahren, denke ich, wird die Million geknackt.“

Mehr als nur Weihnachtsmusik

Für die Unterhaltung der Besucher sorgt erneut ein umfangreiches Programm auf der Bühne, das Volker Bußmann organisiert hat. „Wir wollen es bunt machen, nicht nur ununterbrochen Weihnachtsmusik“, sagt er. Neben klassischen Chören sind deshalb beispielsweise italienische Musik von La Bella Vita, das Gitarren-Gesangs-Duo Wood‘n‘Stone und die Coverrock-Band Sam Spade and the Bangers zu hören. Darüberhinaus ist eine Feuershow zu erleben.

Auf Wunsch der Standbetreiber öffnet der Weihnachtsmarkt am Samstag jetzt schon wieder ab 10 Uhr und kann dann bis 21 Uhr besucht werden. Am Sonntag laden die Stände von 11 bis 19 Uhr zum Bummeln ein. Das Bühnenprogramm findet am Samstag von 12 bis 19.30 Uhr, am Sonntag von 12 bis 18 Uhr statt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Im kleinen Maßstab

Idee für das Hospiz in Schwerte - Diese Wollsocken sollen gar nicht auf den Fuß passen

Hellweger Anzeiger Lieferdienst in Schwerte

Getränke bis vor die Tür: Lieferservice Flaschenpost fährt auch durch Schwerte

Hellweger Anzeiger Kleidercontainer in Schwerte

Standorte auf dem Prüfstand: Wie brauchbar sind die Sachen aus den Altkleidercontainern?

Meistgelesen