Der Weg ins Arbeitsleben

15.11.2018, 18:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Weg ins Arbeitsleben

Beim Berufsinformationsabend am Gymnasium wurden viel Fragen gestellt. © Carsten Janecke

Wenn man eine Weile zur Schule gegangen ist, macht es Sinn, sich über die eigene Zukunft einmal Gedanken zu machen. Was könnte so interessant sein, dass man das als Beruf ausüben möchte? Die älteren Schüler der Gesamtschule und des Gymnasiums müssen sich allmählich diese Gedanken machen. Denn nach dem Abitur geht es meistens direkt in eine Ausbildung, auf eine Fachhochschule oder zur Universität.

Damit die Schüler etwas mehr über den Beruf erfahren, hat die Schule einen Berufsinformationsabend organisiert. Dort stellten sich einige Leute vor, die aus ihrem Arbeitsalltag berichteten. Das war für viele Schüler sehr interessant, weil sie die Berufsbilder bisher nur aus der Theorie kannten. Die Praxis stellt sich oft ganz anders dar.

Interessant war für die Schüler auch, wie sie denn Arzt, Anwalt oder Journalist werden können. Oder Ingenieur, Lehrer oder Informatiker. Dafür gab es Hinweise, an welchen Universitäten man was studieren kann.

Die Schulen bezeichnen dieses Angebot als Berufswahlvorbereitung. Für die Schüler ist es wichtig, zu wissen, dass es ganz viele Berufe gibt.

Meistgelesen