Defekte Oberleitung beschädigt ICE

27.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Ein Schaden an der Oberleitung hat mehrere hundert Bahnreisende auf der Strecke Fulda-Hanau stundenlang ausgebremst. Ein heruntergerissener Draht habe zwei Frontscheiben eines ICE-Zuges beschädigt, teilte die Bundespolizei nach dem Vorfall bei Rodenbach in Hessen mit. Verletzt wurde niemand. Die Fahrgäste mussten etwa vier Stunden auf die Weiterfahrt warten. Der ICE wurde zum Hanauer Bahnhof geschleppt. Dort stiegen die 600 Reisenden in einen Ersatzzug um. Die Höhe des Schadens ist unklar.

Weitere Meldungen
Meistgelesen