Defekte Brandmelder: Selmer Feuerwehr musste am Dienstag dreimal ausrücken

Feuerwehreinsatz

Die Selmer Feuerwehr hatte am Dienstag gut zu tun. Gleich dreimal musste die Wehr ausrücken. Und jedes Mal war der Einsatz nur von kurzer Dauer.

Selm

, 13.08.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Defekte Brandmelder: Selmer Feuerwehr musste am Dienstag dreimal ausrücken

Den dritten Einsatz gab es am Seniorenheim St. Josef. © Thorsten Faust

Erst um 9, dann um 13 und schließlich um 16 Uhr rückte die Selmer Feuerwehr am Dienstag zu Einsätzen aus. Jedes Mal hatte eine Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst, jedes Mal handelte es sich um einen Fehlalarm.

„Ein bisschen ungewöhnlich ist es schon“, sagt ein Pressesprecher der Kreisleitstelle in Unna zu den vermehrten Einsätzen wegen der Brandmeldeanlagen an einem Tag. Letztlich sei es aber Zufall, dass es gerade in Selm an einem Tag gehäuft zu solchen Einsätzen gekommen war.

Zweimal zum Bürgerhaus

Für die beiden Einsätze am Morgen und am frühen Nachmittag rückte die Feuerwehr zweimal zum Bürgerhaus aus. Dort sei es zweimal zum Alarm gekommen, weil die Meldeanlage defekt sei, sagte Markus Groppe von der Feuerwehr Selm. „Ein Techniker überprüft nun die Anlage.“

Der dritte Einsatz am Nachmittag führte die Feuerwehr schließlich an die Kreisstraße zum Altenwohnheim St. Josef. Auch hier stellte sich heraus, dass die Meldeanlage defekt war. „Letztlich verfügen diese Anlagen über ein komplexes System“, so der Sprecher der Kreisleitstelle. Auch Hitze oder Staub könne dafür sorgen, dass die Anlagen auslösten. In Firmen könnte es zum Beispiel auch dazu kommen, wenn Gabelstapler gegen das Gerät fahren.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fotos und Video

Großbrand in Selm: Mit diesen Schwierigkeiten kämpfte die Feuerwehr an der Fleischerei Brüning

Hellweger Anzeiger Rettungswache

Rettungswagen erreichen große Teile Selms nicht innerhalb der geforderten Frist

Hellweger Anzeiger Großübung

Mit vielen Fotos: Rettungskräfte müssen bei besonderer Übung Überblick behalten

Meistgelesen