Dauerstreik in Frankreich: Verkehr weiterhin eingeschränkt

29.12.2019, 12:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Dauerstreik gegen die geplante Rentenreform hat den öffentlichen Nah- und Fernverkehr in Frankreich weiterhin lahmgelegt. In der Hauptstadt Paris standen am Morgen 13 der 16 Metro-Linien komplett still, teilten die Verkehrsbetriebe RATP mit. Mehr als 1200 Helfer seien im Einsatz, um Fahrgäste zu informieren. Mit Spannung wird der Silvester-Abend in der Hauptstadt erwartet. Das Spektakel mit Feuerwerk an der Prachtstraße Champs-Élysées lockt normalerweise ein Millionenpublikum nach Paris. Die Verkehrsbetriebe kündigten den verstärkten Einsatz von Bussen in der Nacht zum Neujahrstag an.

Weitere Meldungen
Meistgelesen