Das neue Fahrradparkhaus mit öffentlicher Toilette am Willy-Brandt-Platz

Hintergrund

Eigentlich sollte die neue Toilettenanlage am Willy-Brandt-Platz eine Lücke schließen. Denn Senioren und behinderte Bürger klagten immer wieder über das Fehlen öffentlicher Toiletten.

Kamen

, 13.08.2019, 14:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das neue Fahrradparkhaus mit öffentlicher Toilette am Willy-Brandt-Platz

Die Toilettenanlage am Willy-Brandt-Platz ist behindertengerecht eingerichtet. © Stefan Milk

Sowohl das neue Fahrrad-Parkhaus als auch die neue Toilettenanlage sollten zur Belebung der Kamener Innenstadt beitragen. Dafür hatte die Stadt knapp 300.000 Euro investiert. Das Fahrrad-Parkhaus am Willy-Brandt-Platz hatte die Stadt Kamen am 5. Juli eröffnet.

Seither können dort 98 Fahrräder überdacht und bewacht abgestellt werden. Ebenso wie die etwas später fertiggestellte Toilettenanlage nebenan wird das Parkhaus von der Awo-Tochter „DasDies“ betrieben.

Es ist Bestandteil des sogenannten Fahrradabstellanlagen-Konzepts der Stadt Kamen und liefert die Grundlage für 300 neue Stellplätze, die nach und nach in der Innenstadt eingerichtet werden.

Das neue Fahrradparkhaus mit öffentlicher Toilette am Willy-Brandt-Platz

Im Kamener Fahrradparkhaus können seit Anfang Juli 98 Fahrräder abgestellt werden. © Stefan Milk

Behindertengerechte Toilettenanlage noch nicht im Seniorenwegweiser

Die Toilettenanlage ist zentral gelegen und hat extrabreite Türen, die sich per Knopfdruck öffnen lassen. Dadurch haben auch Rollstuhlfahrer die Möglichkeit, das stille Örtchen aufzusuchen.

Im Inneren gibt es je eine Kabine für männliche und weibliche Besucher sowie eine für Menschen mit einer Behinderung.

Die Toilettenanlage am Willy-Brandt-Platz ist noch nicht in den Seniorenwegweiser der Stadt aufgenommen worden. Der Wegweiser wird aber zurzeit überarbeitet und soll in Kürze mit den aktualisierten Informationen zur Verfügung stehen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen