Das bringt die Woche: EM-Quali und Bundesliga-Topspiel

Erst die EM-Quali gegen Nordirland, dann wieder Bundesliga-Alltag: Die deutschen Nationalspieler sind in diesen Tagen richtig gefordert.

09.09.2019, 05:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Pleite gegen Oranje muss die deutsche Nationalelf schnell abschütteln, um auf dem Weg zum EM-Ticket 2020 nicht richtig unter Druck zu geraten. Nach dem immens wichtigen Duell in Belfastam Montag wartet am Wochenende dann wieder das Ligageschäft.

EM-QUALI TEIL 2: Nach dem bitteren 2:4 gegen die Niederlande stehen die deutschen Fußballer im EM-Qualifikationsspiel am Montag (20.45 Uhr/RTL) in Belfast gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Nordirland unter Zugzwang. „Jetzt ist natürlich ein bisschen Druck da. Jetzt haben wir wieder ein großes Spiel. Wir müssen die Köpfe oben behalten, weiter positiv bleiben und in Belfast einen Neuen raushauen“, forderte BVB-Kapitän Marco Reus.

Der Dortmunder Nico Schulz fehlt wegen einer Fußverletzung wie auch Ilkay Gündogan wegen eines grippalen Infekts. In Belfast hat Deutschland seit 37 Jahren nicht mehr verloren. Dennoch plagen Löw auf dem Weg zur EM-Endrunde 2020 plötzlich neue Taktikzweifel und die nach dem Abwehrchaos gegen Holland wieder aufgeflammte Debatte um den aussortierten Mats Hummels. Rang eins in der Qualifikationsrunde, der einen Platz im besten EM-Lostopf und damit eine leichtere Turniergruppe ermöglichen würde, kann aus eigener Kraft jetzt schon nicht mehr erreicht werden. Mit einem Erfolg würde die DFB-Elf an den bisher viermal in vier Spielen siegreichen Nordiren zumindest bis Oktober in ihrer Gruppe C vorbei an die Spitze ziehen.

BUNDESLIGA-KRACHER: Nach der Länderspielpause geht es in der Bundesliga am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) mit der Partie Fortuna Düsseldorf gegen den VfL Wolfsburg weiter. Im Topspiel treffen am Samstag (18.30 Uhr/Sky) Tabellenführer RB Leipzig und Rekordmeister FC Bayern München aufeinander. Vor allem Nationalstürmer Timo Werner hat mit fünf Toren großen Anteil am RB-Topstart mit drei Siegen. „Wir sind gut gestartet, wir wollen diese Saison etwas erreichen“, sagte der 23-Jährige. Zum Abschluss der vergangenen Saison hatten die Sachsen im DFB-Pokalfinale in Berlin mit 0:3 gegen München verloren.

Borussia Dortmund bangt vor dem Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen um Schulz (Teilriss eines Bandes in der linken Fußwurzel) und den Schweizer Manuel Akanji (Bänder-Teilriss im linken Sprunggelenk). Beide hatten sich bei ihren Auswahleinsätzen verletzt.

2. LIGA: Die 2. Bundesliga startet mit zwei Freitagspielen in den 6. Spieltag. Der Karlsruher SC zu Hause gegen den SV Sandhausen und die SpVgg Greuther Fürth gegen den SV Wehen Wiesbaden (beide 18.30 Uhr/Sky) machen den Auftakt. Absteiger VfB Stuttgart könnte am Samstag mit einem Sieg bei Jahn Regensburg die Tabellenführung übernehmen. Die will sich dann der Hamburger SV im brisanten Stadt-Derby beim FC St. Pauli am Montag zurückholen.

Dort wird wohl vor allem wieder HSV-Stürmer Bakery Jatta im Mittelpunkt stehen. Ein Bericht der „Sport Bild“ hatte Anfang August Zweifel an der Identität des 21 Jahre alten Gambiers geweckt. Die behördlichen Ermittlungen wurden aber eingestellt. Daraufhin zogen der 1. FC Nürnberg, der Karlsruher SC und der VfL Bochum ihre Einsprüche gegen die Wertungen ihrer Spiele gegen den HSV zurück.

3. LIGA:  Der 1. FC Magdeburg eröffnet mit einem Heimspiel gegen den MSV Duisburg am Freitag den 8. Spieltag. Das letzte Duell bestreiten am Montag die SpVgg Unterhaching und der Chemnitzer FC. Beim krisengeschüttelten CFC ist es das erste Spiel nach der Freistellung von Cheftrainer David Bergner. Auch Geschäftsführer Thomas Sobotzik hatte sein Amt niedergelegt. Beide zogen damit Konsequenzen aus den Anfeindungen in den vergangenen Wochen.

FRAUEN-FUSSBALL: Am Mittwoch stehen für die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg und FC Bayern München Spiele in der Champions League an. Wolfsburg muss in den Kosovo zu KFF Mitrovica, die Bayern zum schwedischen Vertreter Göteborg FC. Am Freitag und Sonntag geht dann der 3. Bundesliga-Spieltag über die Bühne.

Weitere Meldungen
Meistgelesen