Das Kraftwerk wurde stillgelegt - aber was passiert mit dem Rest?

Steag

Nachdem es keine wirtschaftliche Perspektive gab, wurde das Steag-Kraftwerk 2018 stillgelegt. Ganz anders sieht es dagegen für das benachbarte Strahlmittelwerk von Steag Power Minerals aus.

Lünen

, 20.10.2019, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Kraftwerk wurde stillgelegt - aber was passiert mit dem Rest?

Das Steag Strahmittelwerk in Lünen: Eines der modernsten. © Goldstein

Zwar schränkt die zunehmende Abschaltung von Kraftwerken mit Schmelzkammerfeuerung in Zukunft die Produktionsmöglichkeiten der Lüner Anlage ein, doch die Spezialisten der Steag haben vorgesorgt.

Die glasige Asche aus der Feuerung, so wie sie auch aus dem Lüner Kraftwerk kam, ist der Rohstoff für die Strahlmittel Asilikos, Afesikos und Asilit, die hier in Lünen für den weltweiten Markt produziert werden. Die verschiedenen Körnungen führen zu individuellen Produkten und sind besonders gefragt für die Behandlung von Oberflächen. Die Anlage in Lünen ist eine der modernsten diese Art und kann jährlich rund 145.000 Tonnen produzieren.

Sollten nach der Empfehlung der Kohlekommission bis 2018 alle Kraftwerksblöcke mit Kohlefeuerung in einer Schmelzkammer abgeschaltet werden, würde diese Bezugsquelle für die Strahlmittel ausfallen. Noch kann man auf frisches Material aus zwei deutschen Kraftwerken zurückgreifen.

Aus diesem Grund hat sich die Steag Tochter mit Sitz in Dinslaken auf zwei Ebenen strategisch aufgestellt. Zum einen wurden alle Quellen für den Rohstoff bundesweit abgesichert.

Außerdem wurde an Alternativen zur Strahlmittelgewinnung gearbeitet. Ein Ausgangsmaterial wurde entdeckt. Es ist umweltfreundlich, gut zu handhaben und erzeugt ein ausgezeichnetes Strahlbild.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einzelhandel

Kassenbon für Brötchen und Pommes werden Pflicht - das sagen Händler und Kunden in Lünen

Hellweger Anzeiger 30. Kinofest Lünen

Vorbild Filmtage Hof: Wie das Kinofest in Lünens Innenstadt noch präsenter sein könnte

Hellweger Anzeiger Sternengasse

Weihnachtsmarkt Lünen: Das ist neu, das fällt weg und darum fehlt die Hütte Nummer 13

Hellweger Anzeiger Adventsstimmung

Ärger über fehlende Weihnachtsbeleuchtung in nördlicher City: Händler machen mobil

Hellweger Anzeiger Kolumne „Jetzt mal unter uns“

Warum das Lüner Job-Speed-Dating ein Argument für das bedingungslose Grundeinkommen ist

Hellweger Anzeiger Neueröffnung

Programm nur für Männer: Warum in diesem Laden das Aussehen eine besondere Rolle spielt