Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der TuS Hemmerde stellt sich in der Fußball-Kreisliga B neu auf. Neuer Trainer ist dann Damian Glombik - vom Nachbarn.

von Dirk Berkemeyer

Hemmerde

, 22.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Mit einem neuen Trainergespann wird der TuS Hemmerde in die kommende Saison in die Kreisliga B starten. Damian Glombik soll im Unnaer Osten den Umbruch vollziehen und dem Team neues Leben einhauchen. Nach dem Rückzug aus der Kreisliga A steht Hemmerde bereits seit März als erster Absteiger aus der Kreisliga A (2) fest.

Gemeinsam mit seinem Co-Trainer Tim Radke soll Glombik nun ein neues Team aufbauen, welches sich in der kommenden Spielzeit in der B-Liga etablieren muss. Das große Grundgerüst wird dabei die Hemmerder Reservemannschaft bilden, die aktuell noch in der D-Liga spielt. Viele Akteure kommen aus dem Dorf und haben in der Spielzeit 2017/18 noch in der A-Liga mitgewirkt.

„Mit dieser Mannschaft wollen wir möglichst früh den Klassenerhalt klar machen“, gibt Hemmerdes neuer Sportlicher Leiter Sascha Schumann das Saisonziel vor. „Wir haben den ein oder anderen Neuzugang dazugeholt, darüber hinaus werden auch einige ehemalige Spieler den Weg zurück an den Hellweg finden.“

Trainer Glombik trainiert aktuell noch die A-Junioren des SSV Mühlhausen in der Bezirksliga und war vorher unter anderem verantwortlich für die B-Junioren von Westfalia Rhynern. Hemmerde kennt der Übungsleiter bereits aus seiner aktiven Zeit als Spieler beim TuS. Co-Trainer Radke ist aktuell als B-Jugend-Coach bei der JSG Hellweg-Unna im Einsatz. Viele Spieler der neuen ersten TuS-Mannschaft hat er bereits als Jugendtrainer betreut.

Lesen Sie jetzt