Dachstuhl in Köln brennt aus: Bewohner unverletzt

In der Kölner Innenstadt ist in einem Wohnhaus am frühen Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Alle zwölf Bewohner hätten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden können, sagte ein Feuerwehrsprecher. Warum der Dachstuhl in Flammen aufging, war zunächst unklar. Die Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen des Feuers auf die Nachbarhäuser verhindern. Der Brand sei unter Kontrolle, das Löschen der Glutnester solle aber noch bis in den Vormittag andauern.

10.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Dachstuhl in Köln brennt aus: Bewohner unverletzt

Frontansicht eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Nach Angaben der Feuerwehr waren zwischenzeitlich rund 60 Einsatzkräfte inklusive Höhenrettung vor Ort. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Er sei vor Ort behandelt worden, sagte der Sprecher weiter. Das betroffene Haus werde nach den Löscharbeiten weitestgehend unbewohnbar sein.

Weitere Meldungen
Meistgelesen