DHL-Erpresser: Kein Täter gefasst - SoKo sieht „Teilerfolg“

25.11.2018, 06:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Jahr nach dem Versand der ersten Briefbombe hat die Brandenburger Polizei trotz intensiver Ermittlungen noch keinen Täter fassen können, der den Paketdienstleister DHL um einen Millionenbetrag erpressen will. Dennoch gibt es laut einem Polizeisprecher zumindest einen Teilerfolg der Sonderkommission „Quer“, die seit Dezember 2017 nach dem oder den Erpressern fahndet. „Das bedeutet: Seit April diesen Jahres ist keine Paketbombe mehr von dem oder den Unbekannten verschickt worden.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen