DGB fordert wegen Hitze „Siesta“ für Arbeitnehmer

06.07.2019, 16:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach den jüngsten Hitzewellen fordert der DGB Arbeitgeber dazu auf, ihren Mitarbeitern längere Auszeiten zur Mittagszeit zu ermöglichen. Arbeiten ohne Pause gehe an die Substanz und führe zu Überlastung, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der „Saarbrücker Zeitung“. Dies gelte erst recht bei großer Hitze. „Südliche Länder machen es vor: Bei einer Hitzewelle brauchen wir auch in Deutschland eine Siesta.“ Bei einer Siesta gehe es - anders als bei einer Pause - darum, „tatsächlich für einen längeren Zeitraum abzuschalten“, sagte Buntenbach.

Weitere Meldungen
Meistgelesen