Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DFB-Kapitän Neuer: Nationalteam wieder Gesicht verpassen

02.08.2018

Zurückhaltung in der Affäre um Mesut Özil, klare Vorstellungen für den Neustart des gestürzten Weltmeisters: Fünf Wochen nach dem WM-Debakel hat DFB-Kapitän Manuel Neuer erklärt, was sich bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ändern muss. Es sei die Aufgabe der DFB-Verantwortlichen, die Mannschaft zu strukturieren und dieser wieder ein Gesicht zu verpassen, sagte er. Man müsse wieder die Spieler da haben, die wirklich stolz sind, für die Nationalmannschaft zu spielen. Nicht „bewerten“ wollte Neuer den Rücktritt von Özil und dessen Rassismus-Vorwürfe.

Weitere Meldungen