Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Blickpunkt Ehrenamt“, heißt es in diesem Jahr nicht nur beim Fußballverband Westfalen. Eigens deshalb gab DFB-Präsident Reinhard Grindel am Montag Tipps zur Gewinnung neuer Helfer.

Kamen

, 12.02.2019 / Lesedauer: 3 min

Keine Frage: Die digitalen Medien rücken immer mehr in den Mittelpunkt - vor allem beim Nachwuchs. Das weiß auch Reinhard Grindel, der Präsident des Deutschen Fußballbundes, der am Montag zwischen Bürgermeisterbesuch in Düsseldorf und FIFA-Sitzung in Miami mal eben im SportCentrum Kamen-Kaiserau Station machte. Denn das Ehrenamt ist dem DFB-Boss wichtig - und das war eben Thema beim Neujahrsempfang für die Kreise und Gremien des Fußball- und Leichtathletik Verbandes Westfalen.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 3 Wochen lang www.hellwegeranzeiger.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt