Christine Westermann plagten lange Selbstzweifel

Moderatorin und Autorin Christine Westermann (71, „Zimmer frei!“) haben nach eigenen Angaben lange Selbstzweifel beschäftigt. „Mein Leben lang hatte ich das Gefühl, du bist nicht genug, und irgendwann werden sie alle dahinterkommen, dass du es nicht kannst“, sagte Westermann der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Nach dem Abschied in der ZDF-Sendung „Das Literarische Quartett“ sei das anders, nun habe sie endlich das Gefühl: „So wie ich bin, ist es gut.“

07.12.2019, 10:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christine Westermann plagten lange Selbstzweifel

Die Moderatorin Christine Westermann steht nach der Aufzeichnung des "Kölner Treff" im Studio. Foto: Henning Kaiser/dpa

Mit dem Älterwerden hadere sie nicht. Zu den schönsten Seiten gehöre „so eine wunderbare Altersweisheit, die man nicht immer gleich rausblasen muss, aber einfach in sich spürt und nach der man handelt“, sagte Westermann der Zeitung. Das empfinde sie als ein „unglaubliches Geschenk“.

Weitere Meldungen