Christdemokraten wählen Donnerstag neuen Vorsitzenden – Jörg Schindel tritt nicht mehr an

dzCDU Schwerte

Bei der Mitgliederversammlung am Donnerstag steht bei der CDU die Wahl des Vorsitzenden an. Jörg Schindel will nicht wieder antreten. Dafür bringt sich Egon Schrezenmaier in Stellung.

Schwerte

, 26.11.2018, 11:50 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als 2010 die CDU einen neuen Vorsitzenden des Stadtverbandes suchte, war man sich einig: Das Amt soll in jüngere Hände übergehen. Die damalige Landtagsabgeordnete Gabi Kordowski trat nicht wieder zur Wahl an, Nachfolger wurde ihr Stellvertreter Jörg Schindel, gelernter Rettungsassistent und damals 27 Jahre alt. Nach achteinhalb Jahren will der am Donnerstag den Staffelstab weitergeben. Doch in jüngere Hände wird das beim aktuellen Personal der Schwerter CDU schwerlich möglich sein.

Nur ein Kandidat bekannt

Als Nachfolger haben sich viele Christdemokraten auf Egon Schrezenmaier (64) festgelegt. Der Unternehmer und Ratspolitiker gehört zu den einflussreichsten und sozial aktivsten, aber auch zu den manchmal hemdsärmeligen und vor allem meinungsstärksten Vertretern im Stadtrat. Bislang, so Schindel, sei Schrezenmaier der Einzige, von dessen Kandidatur er erfahren habe.

Am Donnerstagabend findet die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes in der Fischerhütte des Sportangelvereins Schwerte, vor Haus Ruhr an der Hagener Straße, statt. Ab 19 Uhr stehen neben der Vorstandswahl Informationen zur Stadtpolitik an.

Christdemokraten wählen Donnerstag neuen Vorsitzenden – Jörg Schindel tritt nicht mehr an

Egon Schrezenmaier. Foto: CDU

2020 wieder Kommunalwahl

„Es ist ein guter Zeitpunkt zurückzutreten“, erklärte Schindel im Gespräch mit der Redaktion. Bereits vor einem Jahr habe er sich Gedanken über dieses Thema gemacht. Dann folgte aber der Bürgermeisterwahlkampf, der einen Rücktritt zu diesem Zeitpunkt nicht zugelassen habe. Schindel, der auch Ratsmitglied und stellvertretender Vorsitzender im Kreisverband ist, galt als einer der Vertrauten von Ex-Bürgermeister Heinrich Böckelühr. „Es war schon schön, siebeneinhalb Jahre Vorsitzender der Partei in Schwerte zu sein, die den Bürgermeister stellt“, sagt er. Mit Schrezenmaier habe man aber jemanden gefunden, der das Amt in den anstehenden schwierigen Zeiten gut ausfüllen könne. Schließlich stehe 2020 die für die Schwerter CDU wichtige Kommunalwahl an.

Mehr Freizeit

Schindel hofft für sich selbst, dass er in Zukunft auch ein bisschen mehr Freizeit und weniger Druck haben wird. Denn der Vorsitz der Partei war über die Jahre nicht immer leicht. Die Ämter im Rat und auf Kreisebene will er aber behalten.

Die CDU wählt ihren Stadtverbandsvorstand anders als die SPD nicht bei einem Delegiertenparteitag, sondern bei einer Mitgliederversammlung. Stimmberechtigt sind alle Parteimitglieder.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landgericht Hagen

Wie vier Männer aus Schwerte als falsche Polizisten Rentner um ihr Hab und Gut brachten

Hellweger Anzeiger Feuerwehr in Schwerte

Rettungshubschrauber landet auf der A1: Kleintransporter zwischen zwei Lkw eingeklemmt

Hellweger Anzeiger Ideenschmiede Wuckenhof

Was soll in den Schwerter Wuckenhof: Kunst, Jugend oder ein Trauzimmer?

Meistgelesen