Chlortank leckgeschlagen: Mann atmet giftiges Gas ein

Beim Abladen eines Chlorkanisters an einer Grundschule in Bochum hat ein Lkw-Fahrer das giftige Gas eingeatmet. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 25 Liter-Kanister fiel laut Angaben der Feuerwehr am Freitag vom Transporter und schlug leck, als der Mann den Behälter an einer Zufahrt abstellen wollte.

27.09.2019, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Chlor war für das Lehrschwimmbecken der Grundschule gedacht, sagte ein Sprecher der Feuerwehr, die den Kanister später in ein Überfass steckte und die Straße absperrte. Die Kinder der Schule blieben den Angaben nach solange im Gebäude und waren „zu keiner Zeit in Gefahr“.

Weitere Meldungen
Meistgelesen