CDU-Wirtschaftsrat: Partei muss Geschlossenheit wahren

26.11.2018, 07:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der CDU-nahe Wirtschaftsrat hat die Kandidaten für den CDU-Vorsitz angesichts zunehmender Attacken davor gewarnt, die Geschlossenheit der Partei zu beschädigen. „Wenn sich der Umgangston weiter so verschärft, wird es auf die Geschlossenheit der CDU nicht ohne nachhaltige Auswirkungen bleiben“, sagte der Generalsekretär des Rats, Wolfgang Steiger, der dpa. Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte Kritik ihres Konkurrenten Friedrich Merz harsch zurückgewiesen, die CDU habe die Wahlerfolge der AfD zugespitzt gesagt „mit einem Achselzucken“ zur Kenntnis genommen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen