CDU-Spitze: Regionalkonferenzen zur Kandidatenvorstellung

04.11.2018, 08:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die CDU-Spitze will vor dem Wahlparteitag Anfang Dezember mehrere Regionalkonferenzen organisieren, bei denen sich die Kandidaten für die Nachfolge von Parteichefin Angela Merkel vorstellen können. Die Anzahl der Konferenzen soll laut Deutscher Presse-Agentur während der Klausurtagung festgelegt werden. Der dpa zufolge sollen alle Parteimitglieder zu den Regionalkonferenzen eingeladen werden. CDU und SPD beginnen heute zweitägige Klausurtagungen. Bei der SPD wird es auch um die Frage gehen, ob der für Ende 2019 geplante Parteitag samt Wahlen vorgezogen wird.

Weitere Meldungen