CDU-Chefin: Habe keinen Ausschluss von Maaßen gefordert

17.08.2019, 17:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat klargestellt, sie habe kein Parteiausschlussverfahren gegen den umstrittenen Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen gefordert. „Ich habe weder im Interview noch an anderer Stelle ein Parteiausschlussverfahren gefordert“, sagte Kramp-Karrenbauer, die auch Verteidigungsministerin ist. Sie hatte mit Äußerungen zu einem möglichen Parteiausschlussverfahren massiven Ärger in den eigenen Reihen ausgelöst. Vor allem ostdeutsche CDU-Spitzenpolitiker verlangten Problemlösungen statt Personaldebatten.

Weitere Meldungen