Bus fährt gegen Pfosten

01.10.2018, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bus fährt gegen Pfosten

Gegen diesen Poller vor dem PGU ist am Montagvormittag ein Bus gefahren. © UDO HENNES

Auf der Morgenstraße in Unna hat es am Montagvormittag einen Unfall gegeben. Ein Bus, der vom Ostring kam, fuhr auf der Straße. Vor dem Pestalozzi-Gymnasium kam ihm ein Auto entgegen. Dieses fuhr offenbar zu weit links, also in der Mitte der Straße.

Der Busfahrer versuchte, einen Zusammenstoß zu vermeiden, und wich nach rechts aus. Der Bus fuhr deswegen gegen einen Absperrpfosten. Er wurde beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Vermutlich ist der Fahrer des Autos für den Unfall verantwortlich, weil er nicht richtig gefahren ist. Er kümmerte sich aber nicht um den entstandenen Schaden: Das Auto fuhr nach dem Unfall einfach weiter.

Deswegen sucht die Polizei jetzt nach dem Fahrer. Es gibt auch schon eine Vermutung, warum er falsch gefahren ist. Die Polizei geht davon aus, dass er während der Fahrt sein Handy benutzt hat. Das ist verboten, und der Unfall zeigt, warum: Es ist sehr gefährlich. Das gilt übrigens auch für Fahrradfahrer.

Meistgelesen