Burg Giebichenstein-Künstler stellen in Bonn aus

Studierende und Absolventen der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle präsentieren ihre Kunst im Wissenschaftszentrum Bonn. Die Ausstellung „Flurgold“ werde vom 7. Dezember bis 15. März 2019 gezeigt, teilte die Hochschule am Montag mit. Die Beteiligten widmen sich den Angaben zufolge der Visualisierung wissenschaftlicher Arbeit und Arbeitsprozesse.

26.11.2018, 10:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Schau entstand in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle und dem Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig. 19 Künstler seien beteiligt, hieß es.

Im Mittelpunkt stehe das Bewusstsein für die Auflösung der Objekt- und Subjektzuordnung im Beziehungsgefüge von Fotograf und Motiv. Kurator ist Nikolaus Brade, der selbst auch ausstellt. Das Wissenschaftszentrum Bonn versteht sich als Dialogzentrum für Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Es ist eine Einrichtung des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft.

Weitere Meldungen