Bundesweit stärkster Blitz des Sommers in Dinslaken

Die beiden deutschlandweit stärksten Blitze des vergangenen Sommers wurden in Nordrhein-Westfalen gemessen. Wie das Münchner Blitzortungsunternehmen nowcast am Dienstag mitteilte, entluden sich am Morgen des 29. August in Dinslaken (Kreis Wesel) mehr als 348 000 Ampere. „In kürzester Zeit wurde dabei mehr als 20 000 Mal mehr Energie freigesetzt, als in einer haushaltsüblichen Steckdose mit 16 Ampere verfügbar ist“, erklärte ein Sprecher. Den mit 329 700 Ampere zweitstärksten Blitz registrierte das Unternehmen in Lienen (Kreis Steinfurt). Insgesamt habe es in NRW im meteorologischen Sommer zwischen dem 1. Juni und dem 31. August gut 289 000 Mal geblitzt. Mit rund einem Viertel aller Blitze (1,06 Millionen) war Bayern das blitzreichste Bundesland, gefolgt von Niedersachsen mit 503 000 und Brandenburg mit 469 000 Entladungen.

03.09.2019, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bundesweit stärkster Blitz des Sommers in Dinslaken

Ein Blitz geht während eines Gewitters nieder. Foto: Robert Michael/Archivbild

Das Unternehmen misst nach eigenen Angaben die elektromagnetische Strahlung, die Blitze aussenden. Demnach erfolgt die Messung durch Sensoren, die im Abstand von 150 bis 250 Kilometer im Messgebiet verteilt sind.

Weitere Meldungen
Meistgelesen