Bundeswehrsoldaten helfen nach Sturm auf den Bahamas

06.09.2019, 17:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach den tödlichen Verwüstungen durch den Hurrikan „Dorian“ auf den Bahamas sollen sich 70 deutsche Marinesoldaten an einem Hilfseinsatz beteiligen. Die Männer und Frauen seien auf dem niederländischen Docklandungsschiff „Johan de Witt“, das auf ein Manöver verzichte und Kurs auf die Bahamas nehme, hieß es aus dem Verteidigungsministerium. Das Schiff, ein Hubschrauberträger, liege vor der Karibikinsel St. Martin und erhalte am Wochenende Ladung und Material. Es soll spätestens am Montag auslaufen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen