Bundesregierung will Geldflüsse an radikale Moscheen kontrollieren

28.12.2018, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bundesregierung will den Geldfluss vor allem aus Golfstaaten an radikale Moschee-Gemeinden in Deutschland kontrollieren. Mit Kuwait gebe es auf Betreiben des Landes seit 2017 schon eine solche Zusammenarbeit, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Mit „einer ganzen Reihe von Staaten“ gebe es Gespräche zu ähnlichen Kooperationen. Im Fokus steht insbesondere die konservative islamische Strömung des Salafismus. Das Bundesamt für Verfassungsschutz ging in seinem Bericht für 2017 von insgesamt

Weitere Meldungen
Meistgelesen