Bundespräsident: Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit

24.12.2019, 07:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Weihnachtsansprache Bürgerinnen und Bürger davor gewarnt, Demokratie als selbstverständlich anzusehen. Das Staatsoberhaupt sagte in der Ansprache im Schloss Bellevue: „Was die Demokratie braucht, sind selbstbewusste Bürgerinnen und Bürger - mit Zuversicht und Tatkraft, mit Vernunft, Anstand und Solidarität.“ Und er fügte zuversichtlich hinzu: „Ich weiß: Alles das steckt in uns, steckt in Ihnen, steckt in dieser gesamten Gesellschaft. Und deshalb glaube ich an uns. Deshalb glaube ich an dieses Land.“

Weitere Meldungen