Bundespolizei kontrolliert Grenze zu Frankreich

12.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Nach dem Terroranschlag in Straßburg kontrolliert die Bundespolizei mehrere Grenzübergänge von Deutschland nach Frankreich. Pendler von Deutschland nach Frankreich müssten sich auf Wartezeiten bis zu 90 Minuten einstellen, sagte ein Sprecher. Wie lange die Kontrollen noch dauern, sei unklar. Nicht nur der Straßenverkehr, sondern auch der öffentliche Nahverkehr werde überprüft. Dazu zählt auch die grenzüberschreitende Tram D. Diese war in der Nacht bereits komplett gesperrt worden, inzwischen fährt sie aber wieder.

Weitere Meldungen
Meistgelesen