Bundesliga-Clubs wollen Montagsspiele abschaffen

21.11.2018, 11:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bundesliga-Clubs haben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur für eine Abschaffung der Montagsspiele ab der Saison 2021/22 ausgesprochen. Mit Beginn des neuen TV-Vertrages sollen dann mehr Begegnungen am Sonntag ausgetragen werden. Gestern hatte die Fan-Szene einen bundesweiten Stimmungsboykott und Protest-Aktionen gegen Spiele unter der Woche für den 13. Spieltag angekündigt. Der bis 2021 gültige Fernsehvertrag enthält fünf Montagabend-Begegnungen pro Saison.

Weitere Meldungen
Meistgelesen