Bundesländer: Dürreschäden bei mehr als einer Milliarde Euro

11.08.2018, 17:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bundesländer rechnen ersten Schätzungen nach mit mehr als einer Milliarde Euro Schaden in der Landwirtschaft durch die wochenlange Hitze und Trockenheit. Vor einem erneuten Bund-Länder-Treffen am Montag summieren sich die Meldungen mehrerer teils stark betroffener Länder nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur bereits auf 1,1 Milliarden Euro. Der Bauernverband hatte bereits Hilfen von einer Milliarde Euro für Landwirte gefordert, die wegen der Trockenheit schwere Ernteausfälle erleiden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen