Bundeskriminalamt: Rund 11 800 Menschen vermisst

24.12.2019, 08:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

In einigen Familien sind Feiertage eine besonders schmerzliche Zeit - wenn jemand aus ihrer Mitte verschwunden ist. 11 776 Männer, Frauen und Kinder galten Anfang Dezember als vermisst, darunter 9772 in Deutschland, wie das Bundeskriminalamt in Wiesbaden mitteilte. Pro Tag gebe es zwischen 200 und 300 neue Fälle, etwa die gleiche Zahl werde pro Tag gelöscht. Nach den Erfahrungen der Ermittler erledigt sich etwa die Hälfte aller Vermisstensachen innerhalb der ersten Woche. Der Anteil von Menschen, die länger als ein Jahr vermisst werden, liegt bei drei Prozent.

Weitere Meldungen
Meistgelesen