Bundeskriminalamt warnt vor steigender Cyberkriminalität

11.11.2019, 16:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit der wachsenden Digitalisierung nimmt in Deutschland die Cyberkriminalität zu. Die Zahl der Straftaten kletterte 2018 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als ein Prozent auf rund 87 100. Das teilte das Bundeskriminalamt mit. Drei Viertel aller Fälle waren Computerbetrug, daneben ging es unter anderem um Hacker-Attacken auf Unternehmen und Datendiebstahl. Die steigende Zahl digitaler Geräte biete Cyberkriminellen immer neue potenzielle Ziele. Vizepräsident Peter Henzler kündigte eine neue BKA-Abteilung an, in der Cyberkriminalität ab April bekämpft werden soll.

Weitere Meldungen